Informationen und Antworten

Wenn Ihr weitere Fragen habt, könnt Ihr mich gerne auch persönlich fragen!

  • Können wir Dich kennenlernen um zu sehen, ob Du der Richtige bist?
  • Kommst du auch zu unserer Hochzeit, die weiter weg ist?
    • Na klar! Sehr gerne reise ich auch zu Eurer Hochzeit außerhalb von Berlin. Dabei vereinbaren wir vorher, was preislich dabei auf Euch zukommt, damit Ihr es vorher wisst. Die Kosten sind dabei trotzdem überraschend überschaubar.

      Die Fotos von dem Brautpaar sind auf Mallorca in der Nähe vom Leuchtturm Capdepera entstanden.

      Mallorca Hochzeitsfotograf

  • Über welchen Zeitraum lohnt sich eine Hochzeitsbegleitung?
    • Da an Eurem Hochzeitstag so viel passiert und es so viele schöne Momente gibt, gleichzeitig dieser Tag für Euch so wichtig ist und wie im Flug vergeht, lohnt es sich auf jeden Fall, wenn ich Euch für einen langen Zeitraum begleite, damit Ihr diese Momente auf den Bildern wiederfindet und Euch besser daran erinnern könnt, dass Eure Tante glückselig eine Träne geweint hat, als Ihr den Hochzeitstanz begonnen habt. Wenn Geld unendlich wäre, würde ich empfehlen, dass ich Euch den ganzen Tag begleite, von morgens früh bis tief in die Nacht. Da Geld allerdings meistens endlich ist, zumindest bei mir, würde ich Euch empfehlen, dass Ihr Euch gut überlegt, von welchen Momenten Ihr schöne Bilder haben möchtet, denn dann sollte ich da sein. Wenn es meine Hochzeit wäre, würde ich übrigens lieber sehr schöne Bilder von einem kürzeren Zeitraum haben wollen, als mittelmäßige Bilder vom ganzen Tag. Sehr gerne helfe ich Euch beim Einplanen meiner Arbeitszeit an Eurem Hochzeitstag.

      Hochzeitsfotograf Potsdam

  • Was unterscheidet Dich von anderen Hochzeitsfotografen?
    • Meine Erfahrung von über 300 Hochzeiten, die ich begleitet habe, mein Einfühlungsvermögen für den richtigen Moment und das Gespür für die richtige Bildkomposition als Reflex ist eine verlässliche Grundlage für schöne Fotos in jedem Moment.
      Harmonische Lichtverhältnisse beim Getting Ready, gutes Wetter mit unglaublich viel hellem Sonnenschein, dunkelste Kirchen und Regenwolken, der DJ ändert mal wieder das Licht in dem Moment, in dem Ihr mit dem Hochzeitstanz anfangt, alles kann sich sehr schnell abwechseln! Gleichzeit ist während Eurer Hochzeit alles in Bewegung. Im Bruchteil einer Sekunde schieben sich 3 Gäste mit Handykameras vor mich. Genau in dem Moment, in dem Ihr die Torte anschneiden wollt. Ich kann kein ungestelltes Foto während Eurer Hochzeit planen. Sonst müsste ich mich in Euren Ablauf einmischen, Euch beim Anschnitt aufhalten und den Gästen Plätze zuweisen oder hätte vorher bestimmen müssen, wer, wo, wann zu stehen hat. Das möchte ich auf keinen Fall, da es Euer Tag ist und ich Euch begleite und Ihr nicht für mich da seid.

      Talent, Intuition, Spontanität, Flexibilität und meine reiche Erfahrung mit Hochzeitsbegleitungen helfen mir neben meinem sehr sehr guten Equipment!

      Bei dem Foto unten (das linke ist das Wichtige) wollte ich nur die Kirche, das Tuch, die Gäste im Hintergrund und den Kuss des Paares fotografieren und deswegen habe ich mich zwischen die anderen Gäste gedrängt, die alle mit Handys und Kameras fotografiert haben, was ich aber nicht auf diesem Foto fotografieren wollte. Eine Frau ist mit Ihrer Kamera zwischen mich und meinem „Nachbarn“ gekrochen und dann mit Ihrer Kamera vor mir hochgekommen! Natürlich wollte ich unbedingt das Foto davon machen. Geküsst hatten sie ich eine halbe Sekunde vorher und daher musste ich der Frau auch nicht ausweichen. Ein gutes Beispiel für Unvorhersehbares und die Notwendigkeit meiner spontanten Reaktion.

      Hochzeitsfotograf Dresden Weinbergkirche Pillnitz

  • Wir kennen unseren Ablauf noch nicht. Was bedeutet das für die Buchung?
    • Im Prinzip gar nichts. Die genauen Uhrzeiten und die Details zu Eurem Ablauf benötige ich eigentlich einen Tag im voraus. Wichtig ist ja erstmal nur, dass ich Euch begleite. Von wann bis wann das dann an Eurem Hochzeitstag genau ist könnt Ihr gerne später festlegen.

      Hochzeitsfotograf Berlin

  • Wie lange sollten wir im voraus buchen?
    • Natürlich so früh wie möglich. Also sobald Ihr Euren Termin habt, fragt mich an und wir besprechen alles. Die Samstage während der warmen Jahreszeit sind besonders beliebt. Kurzfristig könnt Ihr mich natürlich auch anfragen, denn es bleibt auch einmal ein Samstag frei. Aber insgesamt sind 6-12 Monate im voraus gut, damit Ihr sicher sein könnt, dass ich noch frei bin.

      Hochzeit Berlin

  • Guckst Du Dir vorab die Locations an?
    • Durch meine Erfahrung benötige ich keine Locationbesichtigung. Jeder Moment ist einzigartig und kann nicht vorher gesehen werden. Egal ob ich weiß wo der Ringtausch stattfindet, wenn sich der Standesbeamte bewegt oder Ihr Euch doch zu Euren Gästen dreht, kann ich das nicht vorhersehen und muss immer spontan und sofort reagieren. Wenn ich mir also die Location einen Tag vorher angucke und denke, dass man an bestimmten Stellen besonders schöne Fotos machen kann, kann diese Stelle schon am nächsten Tag ganz anders aussehen. Sei es, dass der Kuchen doch an einer anderen Stelle steht oder Ihr im letzten Moment vor dem Kuchenanschnitt noch von dem Leiter der Location gebeten werdet, Euch auf die andere Seite zu stellen. Egal was es ist, auf jeden Fall wird das Licht anders sein. Mit über 300 Hochzeitsbegleitungen habe ich auch die meisten Orte schon kennen gelernt und insgesamt wirklich genug Erfahrung sammeln können, um immer schöne Bilder machen zu können.

      Bei dem Bild unten wurde das Zelt erst am Vormittag aufgebaut und der Regen an dem Tag kam auch unerwartet. Hinter mir wurde das Zelt durch mich ein wenig ausgebeult, weil vor mir auch nur 10 cm Platz bis zum Tisch mit dem Kuchen war. So wenig Platz ist eher unüblich, aber es ist ein gutes Beispiel dafür, dass eine Planung für Hochzeitsfotos sehr schlecht möglich ist. Mit dem richtigen Equipment und der spontanen Idee, kann man trotzdem die Momente gut einfangen. Der Kuchen, der Anschnitt, das Brautpaar und die Gäste auf einem Bild. Das finde ich doch ganz gelungen.

      Hochzeitsfotograf Magdeburg

  • Was ist ein Styled Shoot?
    • Ein Styled Shoot ist ein Shooting bei dem alles arrangiert ist. Generell ist es dafür da, dass Hochzeitsdienstleister zeigen können, wie sie gerne arbeiten. Damit sich das Hochzeitspaar vorstellen kann, was der Dekorateur für Ideen hat, ist das Zeigen der tollen Ideen von dem Dekorateur sicherlich hilfreich. Allerdings finde ich, dass es beim Hochzeitsfotografen wenig oder besser überhaupt keinen Sinn macht.

      Beim Styled Shoot kann ich mir als Fotograf alles aussuchen: professionelle Models, den Ort des Fotoshootings, das Wetter und den Sonnenstand, denn wenn das Wetter nicht gut ist, verschiebe ich das Fotoshooting einfach spontan auf einen Tag mit dem Wetter, wie es mir gefällt.

      Diesen Einfluss habe ich an Eurer Hochzeit überhaupt nicht. Also absolut überhaupt gar nicht! Nur um das einmal richtig zu betonen! Wir haben nur eine begrenzte Zeit und meistens nur eine fest bestimmte Uhrzeit. Das bedeutet, dass ich zu dem Moment, mit den gesetzten Bedingungen und Euch, also sozusagen Amateuren vor der Kamera, sehr schöne Bilder machen muss. Guckt Euch dazu bitte meine Bilder genau au und wenn Ihr meine Bilder schön findet, gelingt mir das scheinbar! Wenn Ihr jetzt allerdings bei einem Fotografen total schöne Bilder von total schönen oder interessanten Menschen, vornehmlich am Strand zum Sonnenuntergang angucken könnt, freue ich mich mit diesen Menschen und dem Fotografen, dass er schon einmal am Strand fotografieren konnte. Gleichzeitig bedeutet es überhaupt rein gar nicht, dass dieser Fotograf schöne Fotos von Euch bei schlechtem Wetter an einem Ort machen kann, der nicht seinen Bedingungen entspricht!

      Achtet bitte darauf, dass Euer Fotograf auch schöne Fotos von normalen Menschen am Hochzeitstag machen kann. Das ist sehr wichtig!

      Auch dieses Foto ist kein Styled Shoot. Allerdings ist oder war die Braut beruflich als Model tätig.

      Hochzeitsfotograf Landgut Borsig

  • In Hochzeitszeitungen und anderen Medien finden wir recht wenig über Dich?
    • Ja, das ist so. Um ehrlich zu sein fotografiere ich lieber, als mich um mein Marketing zu kümmern. Zudem ist es meistens so, dass man in den Hochzeitszeitungen oder auf bestimmten Hochzeitsportalen nur erwähnt wird, wenn man dafür bezahlt oder dort Werbung schaltet. Das müsstet Ihr dann letztendlich mitbezahlen. Ich vertraue darauf, dass Ihr erkennt, warum meine Fotos sich von anderen abheben, ohne dass Ihr mich in der Werbung oder in den Medien gesehen habt. Guckt Euch möglichst viele Hochzeiten von mir und gerne auch den Konkurrenten an und nicht nur die Highlights und überlegt selber, was Euch gefällt.

      Manchmal, ganz selten, habe ich mich allerdings auch beim Marketing versucht. Ich hatte beim Wettbewerb für Blumenbilder mitgemacht und die Jury hielt mein Foto für so schön, es abdrucken zu wollen, was mich natürlich gefreut hat. Deswegen erhielt ich diese Ausgabe von marryMAG in der das Foto von mir abgedruckt ist.

      Henning Hattendorf MarryMag Wettbewerb

  • Wann startest du an unserem Hochzeitstag?
    • So, wie es Euch am liebsten ist. Meistens starte ich 2 Stunden vor der Trauung. Dann kann ich die Vorbereitung auch fotografieren. Diese Fotos sind erstens nochmal ganz anders, als die Fotos vom Rest des Tages und zweitens nochmal wichtiger, da Ihr Euch bestimmt getrennt voneinander zurecht macht und Ihr so diese einmaligen Momente im Nachhinein miteinander teilen könnt!

      Vorbereitung Hochzeitsfotograf Brandenburg

  • Wie begleitest Du unsere Hochzeit?
    • Unauffällig und dezent trifft es am besten. Viele Paare haben mir schon gesagt, dass sie mich gar nicht wahrgenommen haben und dass auch die Gäste das Gleiche gesagt haben. Das ist das beste Kompliment, was man mir für meine Begleitung geben kann. Es ist Euer Tag und den begleite ich sehr gerne, ohne dass man mich wahr nimmt. Auch weil dadurch die Bilder noch schöner werden, wenn ich wie ein stiller Beobachter die schönen Momente einfange, die es gab, ohne dass ich sie beeinflusst habe. Übrigens lege ich trotzdem durchschnittlich 5 km während einer Begleitung von 8 Stunden zurück, damit ich für Euch möglichst viele Blickwinkel einfange.

      Hochzeitsreportage Schloss Wulkow

  • Wie bist Du auf unserer Hochzeit gekleidet?
    • Für Eure Hochzeit kleide ich mich dem Anlass angemessen. Meistens wird das klassisch ein Anzug sein. Da ich ständig in Bewegung bin und eine Hochzeitsbegleitung auch mit Sport vergleiche, lasse ich im Hochsommer auch mal das Jaket weg.

      Eine 2. Kamera mit Selbstauslöser auf die Fensterbank gestellt kann auch gut für ein Selbstportrait verwendet werden.

      Hochzeitsfotograf Berlin

  • Wie sehr greifst Du am Tag ein und inszenierst Du vor Ort?
    • Beim Fotoshooting und den Gruppenfotos bin ich natürlich präsent und arrangiere Euch. Allerdings auch das so dezent wie möglich, weil ich natürliche Bilder mag. Während der Reportage greife ich tatsächlich gar nicht ein. Wenn bei den Vorbereitungen Eure Kleidung noch auf dem Bett liegt, dann bleibt das so, weil es so war. Wenn Ihr das so wirklich nicht haben möchtet, dann würdet Ihr die Kleidung wegräumen. Wenn ich es machen würde, würde es wahrscheinlich nicht mehr zu Euch passen. Anderes Beispiel, wenn meine Ästhetik unaufgeräumtes bevorzugen würde, würde ich bei Euch eine Unordnung machen und erst dann Fotografieren. Und dann wäre es sehr wahrscheinlich nicht mehr so, wie Ihr es mögt.
      Ich rate allerdings im Vorfeld dazu, bei den Vorbereitungen etwas auf die Ordnung zu achten, damit die Bilder im Nachhinein so sind, wie Ihr das möchtet. Und es gibt noch eine Ausnahme: die Fotos der Details von den Vorbereitungen, wie z.B. das Kleid inszeniere ich schon, wenn Ihr das möchtet und suche einen schönen Ort für ein Foto nur vom Kleid aus.

      Bei den Vorbereitungen arrangiere ich manchmal ein wenig die Details. Für dieses Bild musste ich allerdings nichts stellen, denn die Braut hatte alles so wie es auf dem Foto zu sehen ist drapiert.

      Hochzeitsfotograf Berlin Details

  • Können wir Deine Begleitung vor Ort verlängern?
    • Ja, auch deswegen begleite ich nur Eure Hochzeit an diesem Tag und bleibe gerne auch länger. Falls sich also etwas verzögert oder Ihr doch spontan das Gefühl habt, dass eine längere Begleitung schön wäre, könnt Ihr mir das einfach sagen.

      Hochzeitsfotograf Brandenburg

  • Wieviel Zeit sollten wir uns für das Fotoshooting nehmen?
    • Die Zeit bei einem Fotoshooting vergeht sehr schnell. Um etwas Ruhe zu haben, auch mal etwas ausprobieren zu können und vor allem, um abwechslungsreich zu fotografieren, kann gar nicht genug Zeit da sein. Da es immer gilt, den Kompromiss zu finden, Zeit für die Hochzeitsportraits zu nehmen und Zeit mit den Gästen zu verbringen empfehle ich, dass Ihr Euch eine Stunde und mehr dafür einplant. Das Shooting können wir natürlich auch splitten und erste Fotos am Ort der Trauung machen und nachher nochmal Fotos am Ort der Feier oder auch ganz woanders. Ideen und Orte habe ich auf jeden Fall genug.

      Hochzeitsfotograf Berlin im Technikmuseum

  • Was ist, wenn es am Tag der Hochzeit regnet?
    • Tja, dann habe ich natürlich keine Lust zu arbeiten und bleibe lieber zuhause! Nee, natürlich nicht. Ich mag die Natürlichkeit und das Journalistische. Meistens regnet es nicht den ganzen Tag, so dass wir trotzdem auch draußen Fotos machen können. Durch meine Erfahrung werden die Fotos trotzdem toll. Zaubern kann und werde ich logischerweise nicht. Es wird keine Sonnenfotos geben, wenn der Himmel den ganzen Tag bedeckt war, aber das wollt Ihr auch gar nicht, denn sonst wären es nicht mehr Fotos von Eurem Hochzeitstag. Am besten ist, Ihr habt eine Regenvariante in petto. Und Regenschirme, die Ihr dann auch gerne auf den Fotos sehen würdet. Und am besten habt Ihr keine Angst vor schlechtem Wetter, sondern genießt Euren Tag egal was kommt! Die Fotos von mir werden auf jeden Fall total schön werden.

      Das Hochzeitspaar auf dem Foto unten hatte leider etwas Pech, denn bei Ihrer Hochzeit hat es ausgerechnet während der Zeit, die für das Fotoshooting zur Verfügung stand stärker geregnet. Das Brautpaar wollte trotzdem an bestimmten Orten Fotos machen und so sind wir zu den Locations gefahren und jedesmal sind die Beiden mit mir tapfer aus dem Auto gestiegen und wir haben fotografiert.
      In diesem Blogbeitrag findet Ihr weitere Bilder von dieser „Hochzeit im Regen“

      Hochzeitsfotograf Regen

  • Was fotografierst Du eigentlich so während unserer Hochzeit?
    • Zu allererst: das was da ist und passiert. Also die vielen Momente von Glück, Gefühl und Spaß. Weiter kann ich sagen, dass ich die Menschen am wichtigsten finde, also Euch und Eure Gäste. Ich mache auch Fotos von der Totalen, von den Räumen und Landschaften und von den Details, von der Tischdekoration oder dem Blumenstrauß und anderes. Aber mein Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf den Personen, denn ich denke, dass trotzdem der Blumenstrauß in 50 Jahren noch wichtig ist, die beste Freundin oder der Bruder eindeutig über den Dingen thront. Deswegen mache ich hauptsächlich davon Bilder. Und dafür habe ich auch ein Talent. Für den richtigen Moment und das Gespür, wie die Person gut auf einem Foto wirkt.

      Bilder in denen jeder in seinem eigenen Film ist mag ich auch sehr gerne. Wenn das Foto deswegen interessant oder lustig ist, muss auch nicht jede Person gut getroffen sein.

      Hochzeitsfotograf Berlin Repoprtage

  • Müssen wir Dich für das Essen mit einplanen?
    • Das hängt von der Länge der Begleitung ab. In 4 Stunden benötige ich kein Essen. Für eine längere Hochzeitsbegleitung ist es hilfreich, wenn ich mich nicht selbst versorgen muss. Beim Buffet ist das sehr einfach. Beim Menü reicht mir ein einfaches Tellergericht. Das könnt Ihr gerne mit Eurem Caterer besprechen. Alkohol trinke ich nicht während einer Hochzeitsbegleitung. Einen Platz am Tisch benötige ich auch nicht, da ich leider sowieso keine Zeit habe, lange auf dem Platz zu sitzen, weil ich in der Zeit keine Fotos machen kann, wie sich Gäste unterhalten oder Ihr eine Rede haltet.

      Hochzeitsfotograf Schloss Britz

  • Fotografierst Du auch mit einer Drohne?
    • Zugegeben, es gibt schöne Fotos von oben, die mit einer Drohne aufgenommen wurden. Allerdings ist der zeitliche Aufwand für ein Foto von oben sehr groß. Unter 15 Minuten geht es nicht, dass die Drohne ausgepackt, in der Luft und das Foto arrangiert ist und dann hat man nur ein Foto gemacht. In der gleichen Zeit mache ich bei einem Fotoshooting deutlich mehr Fotos, die auch abwechslungsreicher sind. Bei der Reportage mache ich sogar noch mehr Fotos in der gleichen Zeit und außerdem würde dabei das Geräusch der Drohne stören. Bei einer Hochzeit ist der Vater der Braut eine ziemlich lange Zeit mit einer Drohne sogar direkt über den Menschen geflogen. Mein Eindruck war, dass das auch die Gäste nicht gut fanden. Da also während Eurer Hochzeit ziemlich viel passiert und Ihr eher wenig Zeit für ein Fotoshooting habt, finde ich, dass sich eine Drohne nicht lohnt.

      Manchmal reicht es auch, wenn ich von einer erhöhten Stelle wie der Seebrücke in Heiligendamm fotografiere.

      Hochzeitsfotograf Heiligendamm

  • Fotografierst Du alleine oder bist Du zu zweit?
    • Ich fotografiere immer alleine. Meiner Meinung nach benötigt man keinen 2. Fotografen während einer Hochzeit. Sinnvoll ist es nur, einen guten Fotografen zu beschäftigen! Ich weiß genau, wie eine Hochzeit abläuft, denn ich habe über 300 Hochzeiten begleitet. Ich bin schnell und spontan und voller kreativer Ideen. Bei den Vorbereitungen kann ich in kürzester Zeit auch beim Bräutigam schöne Bilder machen und trotzdem die Braut in den wichtigen Momenten begleiten. Auch bei der Trauung an sich kann ich genauso die Gäste, wie Euch, das Brautpaar fotografieren. Ich habe genug Erfahrung und Können, dass die Bilder schön werden, auch wenn ich wenig Zeit dafür habe. Und für die Momente nach der Trauung fällt mir erst recht kein Grund mehr ein, an dem ein 2. Fotograf wirklich Sinn macht. Wenn Ihr trotzdem eine(n) 2. Fotografen/in haben möchtet ist das natürlich kein Problem. Sehr gerne helfe ich Euch bei der Auswahl und spreche mich mit jedem Kollegen gut ab, der Euch auch begleitet, sei es der Videograf oder eben doch ein(e) 2. Fotograf/in.

      Auch bei dieser Trauung war ich natürlich die meiste Zeit in dem Trauzimmer und habe viele Bilder vom Brautpaar und von den Gästen gemacht. Für ausgewählte Momente überlege ich mir, was es noch für Möglichkeiten gibt, damit das Spektrum auch unerwartete Motive enthält.

      Hochzeitsfotograf Dresden Schloss Burgk Freital

  • Wie wählst Du die Bilder aus?
    • An Eurem Hochzeitstag mache ich sehr viele Bilder. Dabei sind auch doppelte, denn ich will nicht, dass ich ein Foto nicht verwenden kann, weil die Augen zu sind. Außerdem versuche ich immer sehr schöne Bilder zu machen und wenn Ihr oder der Gast, den ich gerade eben oder vorhin fotografiert habe, just in dem nächsten Moment noch echter und fröhlicher ist, mache ich natürlich noch ein Foto. Bei der Bildauswahl nehme ich die doppelten Bilder und die nichts geworden sind raus. Sehr gerne probiere ich nämlich auch etwas besonderes aus und das muss nicht immer gelingen, auch nicht mir. Mit meiner Bildauswahl möchte ich Euch also die schönsten Varianten und Abwechslung in den Motiven geben.

  • Wie bearbeitest Du die Bilder?
    • Nach der Bildauswahl kommt dann meine Bildbearbeitung. Sie geht dabei weit über eine oftmals angebotene Basiskorrektur hinaus, denn ich gehe auch in die Bildbereiche und mache das Gesicht z.B. heller oder dunkler, so dass das Foto in sich stimmig wird. Wenn man schön fotografiert und schön bearbeitet bekommt man sehr schöne Bilder und ich finde das lohnt sich. Der Zeitaufwand ist ungefähr doppelt so lang, wie die Begleitung vor Ort. Wenn ich Euch also 8 Stunden begleite, dauert die Auswahl und die Bearbeitung nochmal 16 Stunden. Das ist insgesamt eine ganz schön lange Zeit, die aber Sinn macht.
      Warum das so ist? Wenn man fotografiert merkt man, wie gut das menschliche Auge ist. Während wir Abends beim Dinner im dunklen Anzug noch Zeichnung erkennen und gleichzeitig in die Kerze gucken können und sehen, dass die Flamme innen blau ist und nach außen gelb wird, ist für die Kamera die Flamme nur noch weiß und der Anzug und alles drum herum völlig schwarz. Auch wenn ich dieses Manko der Kameras natürlich schon beim Fotografieren berücksichtige, muss ich in der Bildbearbeitung trotzdem noch nachhelfen, dass es so aussieht, wie es in dem Moment tatsächlich war. Außerdem retuschiere ich auch viele Bilder und beseitige Unreinheiten der Haut ohne dass es künstlich wirkt. Durch die Bildbearbeitung erhalten die Fotos übrigens auch ein einheitliches Aussehen, damit die Hochzeitsreportage wie aus einem Guss wirkt.
      Insgesamt erhebe ich für diese besondere, sehr aufwendige Bildbearbeitung, keinen Aufpreis. Diese ist in meinen Paketen schon enthalten. Mit sehr viel Liebe zum Detail, meinem Wissen und Erfahrung werden die Bilder so richtig überzeugend!

      Bei den drei Beispielen auf dem Bild unten ist das linke direkt aus der Kamera, das mittlere wurde insgesamt bearbeitet und ist einer Basiskorrektur ähnlich, übertrifft sie aber meistens schon. Das rechte Bild zeigt meine Bildbearbeitung mit der Veränderung der einzelnen Bildbereiche. Oben habe ich unter anderem die Sonne abgedunkelt, im mittleren den Himmel dunkler gemacht und ganz unten die Gesichter heller, um nur ein paar wenige und einfach zu erkennende Beispiele zu zeigen. Vielleicht erkennt Ihr ja noch mehr Unterschiede?!

  • Wie hoch ist die Auflösung der Bilder und können wir damit selber Abzüge herstellen lassen?
    • Ihr bekommt Eure Hochzeitsbilder in sehr hoher Auflösung von ca. 20 Megapixel, mit denen Ihr ohne Einschränkung Abzüge selbst in Postergröße bei einem Anbieter Eurer freien Wahl herstellen lassen könnt. Für den Privatgebrauch könnt Ihr diese Bilder so oft Ihr möchtet vervielfältigen und verschenken.

      Hochzeitsfotograf Potsdam

  • Können wir unsere Bilder in sozialen Medien teilen und unseren Gästen geben?
    • Ja klar. Im privaten Rahmen könnt Ihr die Bilder kopieren und verteilen, wie und wo Ihr möchtet. Meinen Namen müsst Ihr nicht erwähnen, aber ich freue mich natürlich darüber. Eine gewerbliche Nutzung der Bilder, z.B. vom Kleidhersteller oder dem Betreiber der Location ist erst nach Absprache mit mir möglich.

      Hochzeitsfotograf Berlin

  • Wie lange brauchst Du für die Bildbearbeitung und wann erhalten wir die Bilder?
    • Für die Bildauswahl und Bearbeitung benötige ich ungefähr 4 Wochen. Ich finde, dass es sich lohnt, die Bilder schön zu bearbeiten, anstatt schnell, denn sie sind für die Ewigkeit. Dann bekommt Ihr den Link zur Diashow und könnt Euch die Highlights des Tages ansehen und den Tag nochmal erleben. Bis die Abüge bei mir sind dauert es dann ca. 1 Woche. So dass Ihr normalerweise innerhalb von 5 Wochen nach Eurer Hochzeit die Bilder erhaltet.

      Hochzeit Fotograf Berlin

TYPE AND HIT ENTER